Sauberer Wasserstoff für Energie-Versorgungsunternehmen

Die Transformation von Energieversorgern spielt eine zunehmend wichtige Rolle bei der globalen Dekarbonisierung. Die Unternehmen verbrennen zur Stromerzeugung fossile Brennstoffe und setzen bis heute enorme Mengen an Treibhausgasen in die Atmosphäre frei. Versorgungsunternehmen suchen derzeit nach effektiven und kostengünstigen Alternativen, um Treibhausgas-Emissionen zu reduzieren und gleichzeitig die notwendige Servicequalität und -Zuverlässigkeit bei der Energieversorgung aufrechtzuerhalten.

Fossile Brennstoffe, vor allem Erdgas, durch sauberen Wasserstoff in der Stromerzeugung zu ersetzen ist jedoch mit wirtschaftlichen und technischen Herausforderungen verbunden. Eine Beimischung von bis zu 20 % sauberem Wasserstoff in den bestehenden Elektrifizierungsprozess ist beispielsweise derzeit eine Option, den CO2-Fussabdruck der Stromproduktion zu reduzieren. Aber, es muss noch viel mehr getan werden, wenn eine echte Reduzierung der Treibhausgas-Emissionen erreicht werden soll. Die Lösung könnte Wasserstoff heißen.

H2-Industries bietet Lösungen für Versorgungsunternehmen an, um sie beim Erreichen der Dekarbonisierungsziele zu unterstützen. H2-Industries kann sauberen Wasserstoff zu wettbewerbsfähigen Preisen produzieren und in LOHC (Liquid Organic Hydrogen Carrier) sicher und effizient speichern und transportieren. Wasserstoff kann so den Energieversorgern in großen Mengen wann und wo immer erforderlich bereit gestellt werden, um daraus sauberen Strom zu produzieren. Alternativ kann mit der Waste-to-Hydrogen-Technologie von H2-Industries sauberer Wasserstoff aus organischen Abfällen und Plastikmüll dort produziert werden, wo Wasserstoff benötigt wird.

Mit sauberen Wasserstofflösungen von H2-Industries haben Versorgungsunternehmen eine echte Chance zur Dekarbonisierung ihrer Produktion, und damit einen wesentlichen Beitrag gegen den Klimawandel und seine bedrohlichen Auswirkungen zu leisten.

h2 industries